Mein kleiner grüner Kaktus...  

Zur Homepage

zuletzt aufgerufene Seite Zurück

Hauptseite

Weiter

Pflanzensuche Gästebuch Forum eMail Hilfetext

Der Prismenkaktus - Leuchtenbergia principis

Leuchtenbergia princips
Die Aufnahme entstand am 1. Juni 2015.

Prismenkaktus, Leuchtenbergia principis

Kaktee, die durch ihre außergewöhnliche, agavenartige Gestalt auffällt 
Standort: sehr sonnig und warm unter Glas
Wuchshöhe: am Heimatstandort bis 70cm, in der Kultur klein bleibend
Blütezeit: Sommer
Vermehrung: aus Samen


Die Pflanzen erinnern in ihrer Tracht etwas an Agaven, weichen also stark von anderen Kakteen ab. Sie haben eine rübige Wurzel, die aus dem Boden herausragen kann. Von ihr gehen spiralig bis 12 cm lange, scharf 3-kantige Warzen aus, die wie Triebe wirken, mit papierartig dünnen, biegsamen Dornen. Auf den jüngsten Warzen erscheinen die Blüten. Die Gattung enthält nur die Art, in ihrer Heimat Mexiko bis 70 cm hoch. Die Warzen sind oben abgeflacht, die Areolen dicht befilzt; Randdornen bis 14, 5 cm lang; Mitteldornen 1 bis 2, bis 10 cm lang, gerade. Blüten 8 cm lang, trichterförmig, außen bräunlich, innen gelb, über eine Woche haltbar. Flor im Sommer.

Heimat: Zentral- bis Nordmexiko.

Durch ihre ungewöhnliche Tracht bemerkenswerte Kakteen. Ältere Exemplare bekommen unten eine Art Stamm oder Kopf, der dicht mit den Narben abgestorbener Warzen bedeckt ist. Die Pflanzen blühen reich. Sie brauchen lange Töpfe und sandige Lehmerde, im Sommer volle Sonne und hohe Wärme, sie sind immer unter Glas zu halten. Wässern stets wenig, im Winter kaum; in dieser Jahreszeit etwa +8°C. Die Anzucht aus Samen ist zwar nicht schwierig, aber sehr langwierig. Das Pfropfen der Sämlinge beschleunigt den Wuchs.

Wegen ihres eher agavenähnlichen Aussehens ist Leuchtenbergia eine begehrte Rarität jeder Kakteensammlung (auch meiner, denn erst nach 3 Jahren habe ich ein preisgünstiges und gut entwickeltes Exemplar erstehen können!).

Valid HTML 4.01 Transitional

Letzte Bearbeitung: 01. September 2016